Bahur Ghazi's Palmyra – Bidaya

Musikalische Reisen zwischen Orient und den Alpen gehören mittlerweile zum Grundvokabular der globalisierten Welt. Der syrische Komponist und Oud- Spieler Bahur Ghazi allerdings spannt gleich eine doppelte Brücke: Er verbindet aus seiner neuen Heimat heraus die weltläufige Kreativität der Schweizer Musikszene mit der Magie einer Oasenstadt, und er spannt einen faszinierenden Bogen von antiken Bildern bis in die bittere Gegenwart Syriens. Mit Bidaya verbindet Bahur Ghazis’s Palmyra sagenhafte Antike und schmerzliches Heute zu beeindruckenden Klanglandschaften – stets mit einem hochaktuellen Bezug, der weit über die althergebrachten Klischees von 1001 Nacht hinausweist.

Pressebilder