Steiner & Madlaina – Wenn ich ein Junge wäre (Ich will nicht lächeln) (Single)

„Wenn ich ein Junge wäre…“ beginnt mit wuchtigen Drums und breitkreuzig klingenden Gitarren. Oder wie Madlaina es sehr treffend beschreibt: „Wenn Noras Gitarre reinplatzt, klingt das wie der erste Auftritt des Bösewichts in einer Comic-Verfilmung.“ Steiner & Madlaina haben den Song live mit ihrer Tourband im Studio eingespielt, sehr dynamisch eingefangen von Produzent Alex Sprave. Ähnlich unbehauen sind die Lyrics, die in diesem Fall von Nora stammen. „Der Song ist aus einer großen inneren Wut und Frustration entstanden, deswegen habe ich bewusst nicht drauf geachtet ihn sprachlich zu verschönern“, erklärt sie. Und singt zum Beispiel: „Ich muss nichts beweisen, kenn mich auch mit Technik aus. Ich weiß ganz genau, was ich nicht will und was ich brauch.“ So weit, so Wut – was dem Song, aber den Twist gibt, der sich auch in den Kopf eines jeden Indie Boys drehen wird, ist der Refrain: „Wenn ich ein Junge wäre, würde man mir mehr zutrauen? Wer bestimmt das Rollenbild der Frauen? Wenn ich ein Junge wäre eine ganze Woche lang, wüsste ich, ob man Dinge schneller ändern kann?“ 

  • Künstler*in

    Steiner & Madlaina

  • Herkunft

    CH - Zürich

  • Titel

    Wenn ich ein Junge wäre (Ich will nicht lächeln) (Single)

  • Format

    Single

  • 11.09.2020